Chronik

Europäische Erstaufführung: DRESDEN von Rene Carlos Ochoa


Samstag, 28. März 2015
von Beginn: 19:30 Uhr Auferstehungskirche Dresden

Europäische Erstaufführung: DRESDEN von Rene Carlos Ochoa

Im Rahmen des Gedenkens an die Bombenangriffe auf Dresden vor 70 Jahren führte der Kammerchor Camerata Cantorum die Kantate DRESDEN von Rene Carlos Ochoa gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Auferstehungskirche erstmals in Europa auf - im Beisein des Komponisten und seiner Frau Karen. Das Konzert war eine Premiere für den Kammerchor, der an diesem Abend zum ersten Mal mit einem Orchester musiziert. Es erklang außerdem die Sinfonia B-Dur von Johann Christian Bach sowie ein A Cappella Programm von Camerata Cantorum, in dem neben Werken von Schütz, Palestrina, Mendelssohn Bartholdy, Pärt und Rheinberger auch Rudolf Mauersbergers „Wie liegt die Stadt so wüst“ auf dem Programm stand.

Das Konzert wurde gefördert von der Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz.

UNICEF-Benefizkonzert "Dresdner Stimmen für Kinder"


Mittwoch, 30. Oktober 2013
von Beginn: 19:30 Uhr Dreikönigskirche, Dresden

UNICEF-Benefizkonzert "Dresdner Stimmen für Kinder"

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Kinderhilfswerks UNICEF in Deutschland lud Camerata Cantorum zu einem Benefizkonzert ins Haus der Kirche - Dreikönigskirche Dresden ein. Gemeinsam mit Kati Grasse und Robert Jentzsch, die Auszüge aus ihrem Programm "Edith Piaf: Nein, ich bereue nichts" präsentierten, gestaltete der Chor unter der Leitung von Peter Fanger einen unterhaltsamen Abend. Durch das nicht ganz alltägliche Konzert führte Wolf-Dieter Gööck, kreativer Kopf und künstlerischer Leiter der Serkowitzer Volksoper. Alle Künstler verzichten an diesem Abend auf ihre Gage.

Gründung eines neue Kammerchores


Mittwoch, 07. September 2011

Gründung eines neue Kammerchores

Die Idee, einen neuen Kammerchor zu gründen, hatten Peter Fanger und einige "seiner" Sänger erstmals Anfang 2011. Aus der Idee wurde im September Realität, als sich rund 25 Sänger aller Altersklassen aus Dresden und Umgebung zusammenfanden und eine erste Probe abhielten. Den Namen "Camerata Cantorum" gab sich der Chor erst Monate später und trat im Advent 2011 noch unter der Firmierung "Neuer Chor" das erste Mal auf.

Seit Mitte 2013 ist der Chor ein eingetragener Verein mit inzwischen rund 40 Mitgliedern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok